Leben Sie schon oder funktionieren Sie noch?

Sie fragen sich schon länger

  • .. was der Sinn Ihres Lebens eigentlich ist?

  • .. was das alles soll?

  • .. warum das Leben so kompliziert erscheint?

  • Haben Sie das Gefühl nur noch im Hamsterrad zu funktionieren?

  • .. oder das Leben sogar abzusitzen?

  • Sie haben keine eigenen Ziele mehr

  • Im Kopf kreisen nur noch negative Gedanken?

  • Es gibt Muster die sich dauernd wiederholen?

  • Sie stecken mitten in einer Lebenskrise?

  • Ihr Selbstwertgefühl ist nicht das Beste?

  • Sie kommen nicht über den Verlust oder Tod eines geliebten Menschen hinweg?

Ein Reporter fragte: „Was hat Sie am meisten an den Menschen überrascht?“

Darauf antwortete der Dalai Lama: „Der Mensch opfert seine Gesundheit, um Geld zu verdienen. Wenn er es hat, opfert er sein Geld, um seine Gesundheit zurückzuerlangen.
Und er ist so auf die Zukunft fixiert, dass er sie Gegenwart nicht genießt. Das Ergebnis ist, dass er weder die Gegenwart noch die Zukunft lebt. Er lebt so, als ob er nie sterben würde und schließlich stirbt er, ohne jemals richtig gelebt zu haben“

Wer kennt das nicht?

In der Welt in der wir leben, die sich immer schneller zu drehen scheint, geraten wir ganz automatisch und unglaublich rasant in einen Strudel hinein, der uns am Leben hält. Das reine Überleben.

Schon als Kinder lernen wir, früh funktionieren zu müssen, um mithalten zu können, um dem Vergleich mit anderen Kindern stand zu halten (eine der ersten Knackse für unser eigenes Selbstwertgefühl), Liebe gegen Leistung.

Um in diesem System mitzudrehen, müssen wir nicht mal etwas dafür tun, es passiert von ganz allein. Wir funktionieren immer weiter. Und je erschöpfter wir sind, umso schneller sind wir unterwegs. Irgendwann fühlt sich einfach alles schrecklich schwer und kompliziert an. Wir leben so, als würden wir niemals sterben. Stichwort Burnout.

Das soll das Leben sein? Das soll der Sinn des Lebens sein?

„Eine Generation, die zunehmend in den besten Lebensjahren mit Burnout zu kämpfen hat, entwirft für ihre eigenen Kinder einen Lebensweg mit noch mehr Tempo, noch mehr Leistung, noch mehr „Förderung“. Sie funktioniert Kindergärten zu Schulen um, weil sie glaubt, Kinder, die früh Mathe lernen, seien schneller am Ziel.
Moment mal – an welchem Ziel?“

Herbert Renz-Polster, deutscher Kinderarzt, Wissenschaftler und Buchautor

An dem Tag an dem wir allerdings die Erde verlassen werden, spielt es keine Rolle mehr, welches Auto man gefahren hat, wie gross das Haus war in dem man gelebt hat und wieviel Kleider man besessen hat. Es geht um das Wesentliche.

Welcher Mensch war ich?

Wie werden mich die Menschen in Erinnerung halten? Als die Person, die beruflich so erfolgreich war, dass sie sich eine teure Uhr am Handgelenk leisten konnte oder diejenige die als Mensch liebevoll und respektvoll mit ihrem Umfeld umging?

Wie werde ich über mich selbst denken?

An das was ich erreicht habe oder an das was mich wirklich als Menschen ausmachte? Der Mensch, der ich wirklich war.

Irgendwann las ich die Zeilen (Quelle leider unbekannt):

„Wie möchtest Du in den Herzen der Menschen, die dich lieben, in Erinnerung bleiben?
Die Antwort auf diese Frage zu leben, ist die Aufgabe vor der wir alle stehen.“

Meine eigene Geschichte

Der Tag an dem ich aufhörte an Zufälle zu glauben, war einer der Wichtigsten in meinem Leben überhaupt. Bis dato, wenn eine Tür zuging oder etwas passierte, fühlte ich mich jedes Mal wie aus der Bahn geschlagen. Verdauen, schlucken, wieder aufrappeln.

Ich begann, im Laufe der letzten Jahre, Menschen zu begegnen, die mich zu dem machten was ich heute bin. Durch diese Menschen lernte ich, dankbar zu sein für die Türen, die sich schlossen und sogar dafür zu sorgen, dass sie sich besser nie wieder öffnen sollen.

Nicht dass ich zutiefst unzufrieden in meinem Leben gewesen wäre. Nein. Ich hatte einen sicheren Job, den besten Mann, eine liebe Familie und schöne, sehr herzliche Freundschaften.

Besondere Menschen begleiteten mich sehr intensiv und je mehr ich mich dem öffnete, umso mehr verstand ich den Sinn meines Lebens.
Ich erfuhr, dass ich eine Seele mit einem menschlichen Körper bin, statt ein Körper mit einer Seele.

Ich lernte zu VERTRAUEN, dem Leben und meiner eigenen Seele. Und je mehr ich begann zu LEBEN und zu fühlen, wie es ist, seinen EIGENEN WEG zu gehen, umso mehr stellte ich fest, wie leicht, hell und gut es sich anfühlt.

Egal was auch bis jetzt in meinem Leben passierte, es hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin, und dafür bin ich dankbar. Ich habe gelernt, dass ich jederzeit die Möglichkeit habe, aus Herausforderungen, zu lernen und zu wachsen.

Du kannst Dir nicht immer aussuchen, was passiert. Aber Du kannst immer entscheiden, wie Du damit umgehst

Unbekannt

Mein Trainer und Hypnosetherapeut fragte mich in einer meiner ersten Sitzungen: „Wer bist du?“ Ich hatte damals nicht wirklich eine Antwort auf die Frage. Heute, dank der Hypnosesitzungen, die ich machen durfte, kann ich deutlich fühlen wer ich bin und was der Sinn meines Lebens ist. Und das alles völlig losgelöst von Esoterik und Religionen.

Mein Weltbild über Leben und Tod hat sich vollkommen verändert. Mit dem Tod habe ich mich versöhnt, als ich fühlte, dass die Seele in dem Augenblick nach Hause gehen darf, und somit kann ich mich meinem Leben widmen.

Es bereitet mir unfassbare Freude, Menschen dieses Vertrauen mit auf den Weg zu geben, ein Weg, der mitten ins Leben reinführt.

Sie wünschen sich ein Leben, das sich wieder leicht, hell und gut anfühlt? Sie wollen leben?

Menschen kommen aus unterschiedlichen Gründen in meine Praxis. Die einen sind schwanger, die anderen wünschen sich ein Baby und wieder andere haben das Gefühl dauernd krank zu sein. Andere führen nach aussen ein Leben das zwar gut aussieht, innen fühlt es sich aber nach Leere an. Wieder andere quälen sich schon ein Leben lang mit negativen Gedanken und negativen Glaubenssätzen „ich bin nichts wert“, „ich bin nicht genug“, „ich habe es nicht verdient, glücklich zu sein“ und wünschen sich mehr Selbstbewusstsein.

Modernste Hypnosetherapie hilft uns, durch Einbindung der Seele, Antworten auf die Fragen zu finden, die wir uns stellen. Es bringt uns neue Sichtweisen und Erkenntnisse, in dem Moment wo wir beginnen zu verstehen, welche Lektionen wir aus den Ereignissen lernen sollen, die uns widerfahren sind. Es hilft uns, zu verstehen, zu verzeihen, negative Glaubenssätze und Ängste loszulassen und uns selbst und unserem Leben den Wert zu geben, den es verdient hat.

Zugegeben, das Wort Spiritualität an sich gefällt mir nicht besonders, aber das was dahinter steht umso mehr: Einssein mit sich selbst, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und Verantwortung für sich zu übernehmen.

Nichts ist erfüllender und schöner als die Rückführungen in vergangene Leben und Zwischenleben. Es berührt den Menschen auf ganz besondere Art und Weise und diese unfassbar schöne Erfahrung begleitet noch Tage, Wochen und Monate. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass es Leben verändert – im sehr positiven Sinne. Antworten auf Fragen zu finden, die kein Mensch der Welt beantworten kann, ist echter Mehrwert, vor allem wenn es um sehr intensive Erlebnisse geht.

„There is a plan and your soul know what it is.“

„Wir können erst Vertrauen aufbauen im Moment, wo der Verstand eine Situation nicht mehr analysieren, kontrollieren, verstehen oder bewerten kann!

Wenn wir dann loslassen und vertrauen, dass alles gut ist, so wie es ist, beginnen wir ins echte Vertrauen zu kommen. In das Vertrauen ins Leben und in unsere Seele“

Durchsage der Geistigen Welt

Oft erkennen wir doch erst viel zu spät, dass wir so nicht weitermachen können. Müssen denn erst eine unheilbare Krankheit oder der Tod uns die Augen öffnen? Was wäre, wenn Sie noch eine Woche oder einen Monat zu leben hätten? Wie würde Sie so weiterleben wollen?

Muss es soweit kommen?

Wäre es nicht schön, diesen Schritt zurück ins Leben jetzt gehen zu dürfen?

 

 

“Willst du deinen Körper heilen,
musst du zuerst die Seele heilen.”
Platon

„Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt in die richtige Richtung. Und dieser kleine Schritt kann zum grössten Schritt überhaupt werden. Geh auf Zehenspitzen, wenn es sein muss aber geh.“ – Unbekannt

Wann machen Sie Ihren?
Gerne begleite ich Sie auf Ihrem Weg zu einem Leben

„das sich im Inneren gut anfühlt, nicht eins, das nur von aussen gut aussieht“ – Osho

Haben Sie keine Angst, vor dem was sie verlieren könnten, freuen Sie sich auf das was Sie gewinnen 😊 … es ist nichts anderes als sich selbst ein riesiges Stück näherzukommen.

Was gibt es schöneres als glücklich zu sein und das Leben als das anzunehmen was es ist ?

Eine lehrreiche Erfahrung, in der wir lernen dürfen, Herausforderungen zu meistern.

Erfahrungen einer Klientin

Jedes Mal, wenn ich daran zurückdenke, bin ich geflasht. Jahrzehntelange Probleme, Belastungen, Glaubenssätze, Ängste… haben sich in diesen Sitzungen geklärt. Unfassbar, was sich danach alles aufgelöst und mich weitergebracht hat. Danke liebe Cindy, für deine hoch professionelle Begleitung, und vor allen die für mich positiven Veränderungen aus deinen Sitzungen.

Die Reise zu sich selbst, ins Innerste, ist die schönste und wichtigste Erfahrung und ich kann sie jedem empfehlen, der den Mut und das Vertrauen hat, sich darauf einzulassen.

Nach mehreren Sitzungen bei dir kann ich nur sagen, ich komme so gerne wieder!

MEIN TIPP AN SIE :

Bitte planen Sie Ihren Termin bei mir so, dass Sie nach der Sitzung Zeit für sich haben…Zeit für einen Spaziergang oder einfach nur Ruhe… Sie werden diese Zeit erfahrungsgemäss brauchen. Da die Dauer der Sitzung sehr individuell abläuft, berechnet sich die Sitzung nach Zeit, die wir benötigen. Je nach Sitzung zwischen 2-5 Stunden. Sie bezahlen am Ende nur die Zeit die wir tatsächlich gebraucht haben. Das gibt Ihnen den Raum und die Zeit, die Sie benötigen, und mir die Möglichkeit Ihnen die ungeteilte Aufmerksamkeit zur Verfügung zu stellen.

Preis:
Pro 60 Minuten berechne ich 115€ (inkl MwSt)

Die Krankenkasse nimmt diese Leistung nicht in Anspruch.
Das Honorar ist unmittelbar am Ende der jeweiligen Sitzung in bar, digicash oder per Kartenzahlung fällig.

Bitte teilen Sie mir mindestens 48h Stunden im Voraus mit, falls Sie den Termin absagen müssen. Bitte haben Sie Verständnis, dass jeder mündlich oder schriftlich vereinbarte Termin, der nicht mindestens 48 Stunden vorher abgesagt wird, in Rechnung gestellt wird.

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie Fragen haben oder eine Sitzung buchen möchten.

Kontakt
Terminbuchung